Buch-Rezension: “Begin Again” von Mona Kasten

Buch-Rezension: “Begin Again” von Mona Kasten

Oktober 15, 2016 5 Von BenniCullen
© Lyx Verlag

Titel: Begin Again
Autorin: Mona Kasten
Verlag: Lyx
Seiten: 484
Ausgabe: Taschenbuch/eBook
Auflage: 1
Preis: 12,00 €/9,99 €
ISBN-10: 3736302479
ISBN-13: 978-3-7363-0247-1
Erscheinungstermin: 14. Oktober 2016
Hier könnt ihr es kaufen: Verlag Amazon

Kurzbeschreibung laut Amazon:
Neuer Name,neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher – und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann …

Meine Meinung:
Dieses Buch habe ich als eBook vom Verlag als Rezensionsexemplar erhalten und wollte mich dafür zunächst ganz herzlich bedanken.

Als ich den Titel des Buches gelesen habe, war ich sofort interessiert – erinnert er mich doch an einen meiner Lieblingssongs von Taylor Swift. Und siehe da: Tatsächlich spielt die Autorin ganz oft während des Buches auf die Country-Sängerin an. Doch nicht nur auf diese, denn überhaupt ist das Buch sehr musikalisch angehaucht. Am Anfang wird dem Leser sogar eine Playlist zum Buch präsentiert, die von Pop, Rock und Soul alles abdeckt, was das Musikerherz begehrt. Doch nicht nur das verleiht “Begin Again” den Charme, den es versprüht.

Allie will im Prinzip alles nur hinter sich lassen: Ihre Eltern, ihre Schulzeit und besonders die schrecklichen Erlebnisse der Vergangenheit möchte die frisch gewordene Studentin am liebsten einfach nur vergessen. In Woodshill erhofft sie sich diesen Neustart, gerät aber sofort an den heißen, aber total arroganten Kayden, der ihre neu gewordene Freiheit gleich mal auf den Kopf stellt. Dieser lässt sie notgedrungen bei sich einziehen,macht ihr das Leben allerdings nicht gerade leicht. Als dann die ersten Gefühle ins Spiel kommen scheint sich alles zu legen… doch die Vergangenheit holt die beiden schnell wieder ein.

Die Geschichte klingt ja schon sehr geladen und ich muss wirklich sagen, dass ich mit der Entwicklung dieser als auch mit der, der Figuren total zufrieden war und mich immer wohl gefühlt habe. Sofort zogen mich Allie und Kayden in ihren Bann und ich genoss es, ihr chaotisches Zusammenleben genauer zu betrachten. Im Verlauf der Geschichte lernte man dann auch deren Vergangenheit und Familien kennen und taucht immer tiefer in die Persönlichkeit der beiden hinab.
Mal war es lustig, mal süß und im nächsten Moment war man total sauer auf Kayden – manchmal auch gerne alles auf einmal.

Mein Fazit:
Die Geschichte ist ganz wunderbar verfasst und besonders die intimen Momente werden von der Autorin nicht plakativ, sondern sehr subtil, emotional und grazil beschrieben, was deren Bedeutung unterstreicht und den Leser gänzlich fesselt. Die Autorin schafft es Schlüsselstellen klar hervorzuheben, ohne zu übertreiben, wodurch diese authentisch wirken.
Außerdem toll fand ich die Einarbeitung der Musik. Sie taucht zu Beginn als Playlist auf, Allie erzählt von ihren Lieblingsacts, die beiden hören sich im Auto gemeinsam die in der Playlist genannten Musiker an und Kayden hat sogar ein Tattoo von der Textzeile eines Songs. Unbedingt mal reinhören während des Lesens, es lohnt sich!

Besonders gut gefällt mir schlussendlich aber, dass es nicht nur um eine reine Liebesgeschichte geht. Vielmehr geht es um das Bekämpfen der Dämonen der Vergangenheit, deren Auswirkungen auf die Gegenwart und wie damit umgegangen wird. Damit hat die Geschichte nicht nur was romantisches, sondern bringt einem irgendwie etwas bei. Man lernt gemeinsam mit den Charakteren, was den Leser und die Protagonisten noch mehr zusammenschweißt und deren Verbindung stärkt.

Von mir gibt es dafür 4/5 Punkte und eine dringende Leseempfehlung, wenn man auf romantische, heiße und dennoch tiefsinnige Storys steht!