Coffeetalk No. 1

Coffeetalk No. 1

Januar 5, 2019 0 Von BenniCullen

Herzlich Willkommen zum ersten Coffeetalk <3

Ich habe euch ja gesagt, dass ich ein neues Format ins Leben rufen möchte und jetzt seht ihr die erste Ausgabe davon. Mal sehen, welche Form es annehmen wird, ich schreibe jetzt einfach mal drauf los und schaue, wie es sich anfühlt – dasselbe macht ihr am besten auch und verratet mir in den Kommentaren, ob euch diese Art Beitrag gefällt oder eben auch nicht. Wer weiß wohin diese Reise noch so geht? Los geht’s also!

Leseupdate

Mein Lesejahr 2018 war ja wirklich quantitativ sehr erfolgreich: Insgesamt 87 Bücher habe ich gelesen und das, obwohl ich gegen Ende des Jahres fast gar nicht mehr zum Lesen gekommen bin – was natürlich an meiner beruflichen Situation liegt. Dennoch möchte ich 2019 versuchen, wieder regelmäßig zu lesen – und bisher klappt das wirklich sehr gut! Angefangen hat alles mit “Land of Stories – Das magische Land” von Chris Colfer, meinem ersten Read 2019! Und was für eins! Ich darf noch gar nicht so viel verraten, schließlich erscheint die Geschichte erst am 13. März, nur so viel: Das Leseexemplar ist als Taschenbuch bei mir angekommen, erscheinen wird es aber als Hardcover… also habe ich mir gleich mal eben dieses vorbestellt… kann man sich jetzt denken, was ich von der Geschichte halte 😀 Als nächstes werde ich zwei Bücher parallel lesen: Zum einen “Meine beste Bitch” von Nataly Elisabeth Savina, zum anderen “Wicker King” von Kayla Ancrum. Beide Geschichten liegen schon länger bei mir, nun wird es endlich Zeit, dass ich sie entdecke – eins davon ist sogar Teil einer Challenge – dazu aber am Donnerstag mehr 😉

Netflix & YEAH!

Erstes Mal neues Format und dann gleich ein krasses Geständnis: Ich gehörte bis vor kurzem wohl noch zu den wenigen Menschen, die noch kein Netflix hatten. Ich weiß, shame on me! Aber bisher sind wir mit Amazon Prime und Sky sehr gut klar gekommen. In letzter Zeit gab es dann aber immer wieder Serien und Filme, die ich unbedingt sehen wollte – die aber nur auf Netflix verfügbar waren. Meist waren das Eigenproduktionen und nach den Weihnachtsfeiertagen war es dann so weit: Wir haben uns Netflix geholt und sind gleich versunken und zwar in…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=ybKUX6thF8Q

Chilling Adventures of Sabrina

Als ich von dieser Serie gehört und den ersten Trailer gesehen habe, da wusste ich: Ich muss sie einfach sehen. Und als wir dann endlich Netflix hatten, da ging quasi gar kein Weg dran vorbei. Ich mag diese düstere Interpretation der Geschichte, die natürlich total anders ist als die Serie rund um die zauberhafte Hexe Sabrina, die wir alle aus unserer Kindheit kennen. Aber hier soll es sich ja mehr nach den Comics orientieren… die ich natürlich nicht kennen, what else? Auf jeden Fall finde ich die Serie mega und habe jetzt schon gesagt: Danach wird gleich mal Riverdale angeschaut, denn die sollen ja quasi Partner sein – richtig? Ich bin ja noch total neu in dem Netflix-Game 😀 Insgesamt war es aber eine sehr gute Entscheidung, Sabrina als erstes Serien zu gucken – denn ich fand sie richtig, richtig gut. Die Weihnachtsepisode war zwar nur nett, das Finale dafür aber umso epischer – empfehlenswert!

Was sind denn eure Tipps für die Streaming-Plattform? Lasst mir doch eure Serien- und Filmlieblinge in den Kommentaren da (:

Ansonsten habe ich ein paar Filme gesehen, u. a. auch die ganzen Weihnachtsfilme, die von Netflix selbst produziert worden sind. Der eine war mit Bonnie aus The Vampire Diaries und der andere mit Vanessa Hudgens – beide fand ich total süß und herrlich weihnachtlich. Außerdem habe ich mir “Bird Box” mit Sandra Bullock angesehen und war wirklich begeistert – das Buch brauche ich mir aber nicht unbedingt holen. Bis jetzt bin ich also restlos begeistert von unserer neuen Anschaffung 😀

Album of the Week

Dieser Blog hat als Musik-Blog angefangen, deshalb dachte ich mir, ich quatsche auch etwas über meine jeweiligen Lieblingsalben der Woche. In diesem Fall ist mir das gar nicht schwer gefallen, denn seit Monaten höre ich besonders ein Album rauf und runter: “LM5” von Little Mix. Die britische Girlgroup begleitet mich schon seit Jahren und ihr neustes Werk ist einfach voller Hits, genialer Texte und ganz viel Gefühl – für mich eines der besten Alben 2018! Egal ob selbstbewusste Dancefloor-Hymne, gefühlvolle Ballade oder rotzige RnB/Trap-Nummer – für jeden Geschmack ist was dabei. Praise the lord für diese Musik!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fSOpiZo1BAA

Song of the Week

Musikalisch geht’s gleich weiter: Ebenfalls seit einigen Wochen begleitet mich nämlich “Thank You” von Lena. Ich mag unsere ESC-Gewinnerin von 2010 wirklich gerne, auch wenn sie in den letzten Jahren einen etwas holprigen Weg genommen hat. Nun ist sie ja aber zurück und präsentierte im Dezember die erste Singleauskopplung “Thank You” aus ihrem im April erscheinenden Album “Only Love, L.”. Davon mal ganz abgesehen, dass das Stück ein wahrer Ohrwurm ist, der Text ist einfach das, was mich dazu bringt, das Lied immer und immer wieder anzuhören. Und er begeistert mich so sehr, dass ich mir sogar das offizielle T-Shirt zum Song gekauft habe – ich bin so ein Freak 😀

Ein Kinobesuch DELUXE

An Weihnachten waren wir ja bei meinen Schwiegereltern und da haben wir auch das örtliche Kino besucht. Wir konnten uns erst nicht entscheiden, aber dann war es ziemlich deutlich: “Aquaman” sah einfach zu gut aus und was soll ich sagen? Genauso ist es dann auch gekommen. Die 3D-Effekte, die Story, die Charaktere – wir waren wirklich sprachlos und total begeistert. So sehr, dass wir uns zu 100 % die BlueRay holen, sobald sie verfügbar ist.

Jetzt ist aber die Frage:

Welchen Kinofilm sollten wir uns als nächstes ansehen?

Wir schwanken ja zwischen “Mary Poppins Returns” und “Der Junge muss an die frische Luft”… oder habt ihr noch andere Ideen? Oder bekräftigt ihr eine der beiden Filme sogar? Lasst es mich wissen 😀

Das war’s vom ersten Coffeetalk-Beitrag. Ich mag’s ja ganz gerne, eben weil es auch so viel zu erzählen gab – schließlich habe ich ja auch viel gemacht. Mal sehen wie es sein wird, wenn ich dann wieder voll im Alltag angekommen bin. 😀 Aber die Art des Beitrags macht Spaß – das freut mich gerade total.

Eine wunderschöne Woche für euch,