Coffeetalk No. 11

Coffeetalk No. 11

April 28, 2019 2 Von BenniCullen

Herzlich Willkommen zu einem neuen #Coffeetalk!

Endlich habe ich es wieder geschafft, mich aufzuraufen und einen neuen wöchentlichen Beitrag zu verfassen! In den letzten Wochen ist so viel passiert, ich war hier und nirgendwo, da und weg, schnell und langsam – alles auf einmal. Und wenn es dann so hektisch ist, dann möchte ich gar nichts schreiben… denn dann ist mein Leben schon so intensiv, dass ich nichts reflektieren, nichts vorstellen, nichts erzählen möchte. Sondern einfach nur entspannen. Ausruhen. Schlafen. Und das ist okay, denn ich weiß: Es kommen anderen Tage. So wie heute. Los geht’s also mit einem meiner Lieblingsbeiträge überhaupt (:

Leseupdate

|Rezensionsexemplare| Ich werde euch am Mittwoch noch genauer über meine letzten Lesewochen informieren (dazu wird es einen separaten Beitrag mit dem Titel Urlaubsreads I – Osteredition geben), denoch möchte ich euch zumindest über mein Currently Reading informieren: Denn so leseintensiv mein Urlaub war, so gut ging es auch weiter: Nachdem mir Die Schönste im ganzen Land wirklich gut gefallen hat, musste ich einfach Das Biest in ihm schnellstmöglich lesen. Beide Geschichten gehören zur Disney Villains-Reihe aus dem Carlsen Verlag, in der es um die Bösewichte aus bekannten Märchen geht. Die Titel entstehen unter der Zusammenarbeit mit Disney selbst und werden von Serena Valentino geschrieben. Sie zeigen die Backstory von ausgewählten, meist bösen Charakteren. So ging es in Die Schönste im ganzen Land um die böse Königin aus Schneewittchen, in Das Biest in ihm geht es dann also um das Biest aus Die Schöne und das Biest. Ich mag ja den Schreibstil der Autorin sehr und liebe einfach diesen Disney-Flair, der total rüberkommt. Gleichzeitig möchte ich euch empfehlen, erst die Geschichte über die böse Königin zu lesen und dann die des Biestes – denn tatsächlich hängen die beiden Stories ganz leicht zusammen und ich glaube man versteht es etwas mehr, wenn man mit er Geschichte der bösen Königin anfängt. Bisher bin ich bei der Hälfte und mag es sehr – let’s wait and see, was ich am Ende sagen werde (:

HIER geht’s zum Buch auf der Verlagsseite.

Song of the Week

ME! Muss ich noch was anderes sagen? In den letzten Wochen hat Taylor Swift immer öfter verschiedene Bilder mit dem Untertitel 4/26 gepostet und am Freitag war es dann so weit: Ihr neuer Song ME!, ein Duett mit dem Panic! at the Disco-Sänger Brendon Urie, wurde veröffentlicht und stürmte weltweit die Charts. Der Song stellt eine krasse Wandlung dar, vergleicht man ihn mit den Titeln auf Taylors letztem Studioalbum reputation. Hier waren die Songs, schwer, radikal, hart und zeigten eine junge Frau, die mit ihrer Vergangenheit abrechnet. In ME! scheint sich Taylor so akzeptiert zu haben wie sie ist und liefert bunten Radiopop, der bestimmt auch bei Kindern gut ankommt… schließlich sagt Taylor selbst: “Spelling is fun!”. Mag für manche etwas kindisch wirken, ich feier den positiven Sound total und freue mich bereits aufs 7. Studioalbum der US-Sängerin.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=FuXNumBwDOM

Album of the Week

Only Love, L. Sagt dir nichts? Dan hast du in den letzten Wochen unter einem Stein gewohnt. Denn unsere ESC-Gewinnerin 2010 Lena hat ein neues Album veröffentlicht und wird hier so persönlich wie niemals zuvor. Die Hits Thank You und Don’t Lie to Me versprachen schon außergewöhnliches, doch was Lena mit ihrem Longplayer da ablieferte – damit konnte niemand rechnen. Genaueres gibt’s am Freitag, da erscheint eine Albumrezension! Bis dahin lasse ich euch eines meiner Lieblingslieder der Platte da: Skinny Bitch. Viel Spaß!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tPdR8je0wE4

Hochzeitsupdate

Wer mir auf Instagram folgt, wird wissen, dass wir in den Ferien unsere Hochzeitslocation für 2020 gefunden haben. Richtig gelesen: Wir heiraten zwar in diesem Jahr standesamtlich, aber wir wollen im nächsten Jahr gerne eine freie Trauung in der Heimat meines Verlobten abhalten. Und genau dafür haben wir jetzt unsere Location. Dort werden wir die Trauung abhalten als auch im Anschluss essen und feiern. Tatsächlih ist es sogar ein Komplettpaket: Hochzeitstorte, Kaffee & Kuchen, Sektempfang, Büffett, Tanzen, Übernachtung – alles ist dabei und muss von uns nur gefüllt werden. Dafür werden wir in den nächsten Wochen verschiedene Pakete vorgestellt bekommen und müssen uns dann für die für uns interessanten entscheiden. Das wird aufregend und bestimmt auch sehr stressig – aber ich freue mich jetzt schon drauf!

Blast from the Past – aber immerhin in der Heimat <3

Sonst so?

Die letzten Wochen taten wirklich gut, denn die zwei Wochen Urlaub, die ich hatte, habe ich dazu genutzt, wieder runterzukommen und Luft zu schnappen. Das war dringend nötig, denn im Mai geht es turbulent weiter! Das bedeutet: Viel Arbeit, wenig Zeit und wahrscheinlich auch ganz viel Kraftanstrengung. Was gleichzeitig auch heißt, dass es durchaus sein kann, dass es, zumindest lesetechnisch, etwas ruhiger wird – sorry! Aber dafür liegt ein grandioser Sommer vor uns… versprochen. Ihr dürft euch aber freuen: Ich habe ein paar Beiträge vorgeschrieben, u. a. ein paar Albumrezensionen und…. das große Eurovision Song Contest-Special! Was das bedeutet, erfahrt ihr ganz bald. Folgt mir am besten auf Instagram oder Facebook, dann seid ihr immer up to date.

Bis dahin wünsche ich euch wunderschöne Wochen!