Der Eurovision-#Kandidatencheck: Die Top10 der LISTEN-Jury zum 1. Halbfinale

Der Eurovision-#Kandidatencheck: Die Top10 der LISTEN-Jury zum 1. Halbfinale

Mai 6, 2018 2 Von BenniCullen

Herzlich Willkommen zu diesem Beitrag!

In zwei Tagen findet das 1. Halbfinale des Eurovision Song Contests 2018 statt, was heißt, dass sich aus dieser Show dann zehn Länder für das Finale am 12. Mai 2018 qualifizieren. Bereits letzte Woche habe ich meinen #Kandidatencheck der Teilnehmer hochgeladen und dabei auch zum zweiten Mal in Folge eine Blog-Jury benannt, die ebenfalls ihre Gedanken zu den einzelnen Ländern und deren Songs dagelassen hat. Nun bleibt nur noch eine Frage offen: Was sind die Top10 der einzelnen Juroren? Welche Acts überzeugen nicht nur objektiv, sondern haben auch die Herzen der Jurymitglieder im Sturm erobert? Dies gilt es heute herauszufinden, weshalb ich euch jetzt die Punkte der einzelnen Juroren verkünde und diese dann schlussendlich zusammenkalkuliere – so finden wir heraus, wen wir als LISTEN-Eurovision-Jury im Finale sehen.

© EBU

Wer die Beiträge rund um die Kandidaten und Songs der ersten beiden Semifinals verpasst hat, der klickt sich einfach durch die untenstehenden Links:

HIER geht’s zum #Kandidatencheck des 1. Halbfinales!
 
HIER geht’s zum #Kandidatencheck des 2. Halbfinales!

Nun geht es aber los, ich bin schon sehr gespannt, was die einzelnen Juroren für Punkte vergeben.

Denise von Book by Lee
Denise war so zuckersüß in ihrer Art und Weise, wie sie die Songs bewertet hat. Ich hatte nicht nur einmal eine WhatsApp-Sprachnachricht, in der sich Denise versichern wollte, dass sie das alles richtig macht. Total süß und ich habe mich sehr gefreut, dass sie viele Songs so toll eingeschätzt hat. Ich freue mich, dass es dir Spaß gemacht hat und jetzt kommen wir zu deinen Punkten zum 1. Halbfinale!

1 point goes to… Ireland!
2 points go to… Austria!
3 points go to… Bulgaria!
4 points go to… Finland!
5 points go to… Albania!
6 points go to… Switzerland!
7 points go to… Azerbaijan!
8 points go to… F.Y.R. Macedonia!
10 points go to… the Czech Republic!
& finally, 12 points go to… Israel!

– yes! Denise entscheidet sich für den großen Favoriten, wenn es um die Wettbüros und Fans geht und wählt Israel auf den ersten Platz im Semifinale! Ich bin sehr gespannt, ob das auch ihr Overall-Winner sein wird – doch das erfahren wir erst am nächsten Freitag 😉

Karin von Buchgefieder:
Die liebe Karin hat sich so detailliert mit vielen der Acts beschäftigt, dass mein Herz aufgegangen ist. So viel Herzblut und Mühe, die sie da rein gesteckt hat – du darfst gerne jedes Jahr wieder in die Jury, meine Liebe <3 Karin hat einen etwas anderen Geschmack als viele Mainstream-Hörer, weshalb ich es immer genossen habe ihre Eindrücke zu erfahren. Mal sehen, wie sich die jetzt in Punkte umwandeln (:

1 point goes to… Croatia!
2 points go to… Iceland!
3 points go to… Bulgaria!
4 points go to… Austria!
5 points go to… Finland!
6 points go to… Azerbaijan!
7 points go to… Armenia!
8 points go to… Switzerland!
10 points go to… Lithuania!
& douze point go to… the Czech Republic!

– erst zwei Punktewertungen und schon ein komplett anderes Bild: Während Israel bei Denise gewinnt, ist das Land bei Karin gar nicht vertreten… WOW! Mit Tschechien hat sie sich aber definitiv ein weiteres Juwel des diesjährigen Jahrgangs ausgesucht. Schön finde ich außerdem, dass Armenien, Kroatien und Island dabei sind – mit diesen Ländern rechne ich nämlich so gar nicht. 

3. Lisa von Lisa’s Bücherleben
Ach, Lisa… ich finde gar keine Worte mehr. Sie macht nun schon zum zweiten Mal einen so tollen Job in der Jury – ich lass sie einfach nie mehr los! Dabei hat sie tatsächlich ein Herz für Außenseiter und das schätze ich wirklich sehr. Denn Mainstream kann ja jeder, oder? Nicht das ich da was dagegen hätte (bin ich doch oftmals selbst sehr mainstreaming unterwegs :D), aber ich bewundere es einfach umso mehr, wenn jemand so einen individuellen Geschmack hat – ob sich das auch in den Punkten widerspiegelt? Übrigens hatte Lisa noch eine Message vor der Punktevergabe 😀

“Schande – das ist mit Abstand die langweiligste ESC-Liedauswahl, vor der ich je stand. Wie zum Henker soll ich das denn ranken?!”

 

1 point goes to… Lithuania!
2 points go to… Cyprus!
3 points go to… Bulgaria!
4 points go to… Finland!
5 points go to… Israel!
6 points go to… Albania!
7 points go to… Switzerland!
8 points go to… the Czech Republic!
10 points go to… Belgium!
& finally, 12 points go to… Greece!

– Puhhh, mit Griechenland als Gewinner hätte ich gar nicht gerechnet, aber ich feier es total! Denn auch ich halte den Song für sehr interessant. Mit einer guten Bühnenshow könnte das wirklich was werden, wenn auch vielleicht kein Sieg. Außerdem schön: Die Schweiz kriegt von allen drei Juroren bisher Punkte, was mega ist, denn das Land hätte es nach vier Jahren mal wieder verdient im Finale zu sein. Go, go, go!

4. Pierre von der gleichnamigen Facebookseite
Pierre hatte es in diesem Jahr wirklich nicht leicht, denn auch er findet diesen Jahrgang sehr, sehr schwach, zumindest im Vergleich zu den letzten Jahren. Lustig, denn auch ich sehe das ähnlich, allerdings feier ich es ein wenig, dass die Beiträge so unterschiedlich und etwas spezieller sind. Ich mag das. Aber gut, Pierre musste etwas leide und deshalb kommt es jetzt auch zu einer Sache, die es so noch nie beim ESC gegeben hat. Pierre fand lediglich fünf Songs in dieser Show richtig gut, weshalb er auch nur eine Top5 gebildet hat. Heißt: Er vergibt nur die Punkte 6 bis 12, alles darunter fällt weg – so kann’s gehen und ich finde, das sagt ja schon einiges aus. Lest hier Pierres Kommentar dazu:

“Aufgrund der Songs, die mir fast alle nicht zusagen, kann ich NUR eine Top5 Auswahl treffen. Diese Songs sagen mir zu, gefallen mir – aber ich kann keine weiteren 5 Songs in einer Liste haben, weil ich sie einfach zu SCHLECHT FAND. Hier aber meine Top 5!”
6 points go to… Finland!
7 points go to… Ireland!
8 points go to… Estonia!
10 points go to… Cyprus!
& 12 points, douze point, go to… Israel!

– Erneut schlägt Israel zu und sichert sich die 12 Punkte. Interessant finde ich, dass Pierre Irland in seiner Top5 hat, denn dem Land werden ja nicht wirklich Chancen ausgerechnet. Ansonsten bin ich kein großer Fan von Estland, gebe aber Pierre in dem Punkt recht, dass die Sängerin eine unglaubliche Stimme hat. Wieder ist die Punkteverteilung sehr anders, was mich sehr freut. Wobei sich die Favoritin Netta aus Israel schon etwas bemerkbar macht… 

5. Benni von Listen by Lenny.
Mal sehen, ob ich jetzt alles durcheinander bringe 😀 Ich bilde meine Top10 immer kurz vor Schreiben dieses Beitrags, bis dahin genieße ich immer und habe zwar klare Favoriten, allerdings keine richtige Reihenfolge. Eventuell steht mein Gewinner schon fest und die restlichen Plätze sind offen – oder aber alles ist komplett offen. In diesem Jahr traf ersteres zu: Ich habe einen klaren Gewinner und der Rest war offen. Doch weniger quatschen, mehr machen: Hier ist meine Top10 zum 1. Halbfinale (:

1 point goes to… Bulgaria!
2 points go to… Greece!
3 points go to… Switzerland!
4 points go to… Austria!
5 points go to… Finland!
6 points go to… Macedonia!
7 points go to… Ireland!
8 points go to… the Czech Republic!
10 points go to… Cyprus!
& finally 12 points go to… Israel!

– ja, auch ich feier Israel extrem. Eigentlich wäre Tschechien auf meinem 2. Platz gewesen, aber seit einigen Wochen höre ich mir Zypern total gerne an und feier den Song extrem 😀 Deshalb auch der Switch. Ansonsten liebe ich tatsächlich alle Songs, nur Bulgarien musste irgendwie den letzten Platz füllen. Ansonsten höre ich mir alle Songs der Liste regelmäßig und sehr oft an 😀

So, die Punkte sind durch, jetzt müssen sie nur zusammen gezählt werden. Ob es Überraschungen geben wird oder geht alles klar? Schauen wir mal:

1. Israel (41 Punkte)
2. Tschechien (38 Punkte)
3. Finnland (24 Punkte)
4. Zypern (22 Punkte)
5. Schweiz (21 Punkte)
6. Irland (15 Punkte)
7. Griechenland (14 Punkte)
8. Mazedonien (14 Punkte)
9. Aserbaidschan (13 Punkte)
10. Litauen (11 Punkte)

– Das wären sie also: unsere zehn Qualifikanten aus dem 1. Halbfinale. Israel, Tschechien, Finnland und Zypern überraschen mich so gar nicht. Das sind die Hits, die Radionummern und die richtig starken Songs, die einfach immer weiterkommen werden! Wobei sich bei Finnland ja nicht alle einig sind. Hier bekommt aber Saara von jedem Juroren Punkte und schafft es somit sogar auf Platz 3, allerdings bekommt sie höchstens 6 Punkte – so richtig überzeugen tut er also nicht, Ich bin gespannt ob diese, ich nenne es jetzt mal Mittelmäßigkeit, reicht, um ins Finale einzuziehen. Ansonsten finde ich es toll, dass die Schweiz und Irland dabei sind, beides wirklich totale Außenseiter bisher. Überrascht bin ich von Aserbaidschan und Litauen – beide Songs laufen ebenfalls unterm Radar. Ob das wirklich so kommen wird? Ich zeige euch jetzt mal die restlichen Platzierungen, denn hier bin ich wirklich schockiert:

11. Albanien (11 Punkte)
12. Belgien (10 Punkte)
13. Österreich (10 Punkte)
14. Bulgarien (10 Punkte)
15. Estland (8 Punkte)
16. Armenien (7 Punkte)
17. Island (2 Punkte)
18. Kroatien (1 Punkt)
19. Weißrussland (0 Punkte)

– Na gut, Weißrussland mit null Punkten auf dem letzten Platz, das überrascht mich nicht. Aber Belgien, Österreich, Bulgarien und Estland raus? Leute, das sind doch alles Topfavoriten 😀 Wenn das so eintreten sollte, dann dürfte das Geschrei am Dienstag Abend groß sein 😀 Besonders für Österreich tut mir das leid, hat Cesar doch wirklich einen guten Song. Dass Estland nicht alle begeistert war klar, die 8 Punkte hat der Act lediglich von Pierre. Belgien, Österreich und Bulgarien haben alle die selbe Punktzahl, aber Belgien hat durchschnittlich höhere Wertungen bekommen und liegt deshalb an vorderster Stelle. Kroatien hat nur einen Punkt erhalten, aber wie ich höre, überzeugt der Act besonders live – es bleibt also spannend. Albanien an elfter Stelle klingt gut, ich würde es dem Rocker sogar können ins Finale einzuziehen. Dann wäre auch mal eine andere Facette beim Finale 😀 

Wie nah wir mit unserer Liste am Endergebnis sein werden? Ich weiß es nicht. Aber ich vermute eigentlich, dass Estland, Bulgarien und Österreich sicher im Finale sind. Eventuell auch Belgien. Dafür glaube ich, dass es Mazedonien, Aserbaidschan und Litauen schwer haben könnten. Andererseits hat Litauen in den Proben überzeugt. Madezonien und Aserbaidschan dagegen eher weniger. Ich muss das jetzt erstmal verarbeiten und bin schon sehr gespannt auf Dienstag 😀

Was denkt ihr: Wie wahrscheinlich ist es, dass “unsere Top10” laut Punkten tatsächlich in diesem Maße ins Finale einzieht?