Eurovision Song Contest 2018 – Der #Kandidatencheck

Eurovision Song Contest 2018 – Der #Kandidatencheck

April 29, 2018 0 Von BenniCullen
Herzlich Willkommen zum ESC-Special 2018 <3

In knapp zwei Wochen ist es so weit: Der Eurovision Song Contest findet zum 63. Mal statt. Diesmal in Lissabon, nachdem Salvador Sobral 2017 in Kiew mit seinem Song “Amar Pelos Dois” gewonnen hat – mit so vielen Punkten wie noch kein ESC-Gewinner zuvor. Im Nachhinein gab es viel Diskussion um so genannte “Fastfood-Music”, denn Salvador kritisierte die aktuelle Musikszene insofern, als dass sie sehr künstlich und plastisch sei und echte Musik fehle. Viele stimmten ihm zu, andere sahen seine Worte kritisch und betonten, dass es beide Seiten geben muss. Neben dieser Diskussion löste aber der ESC 2017 keine Hypes aus – der Gewinnersong wurde leider nicht zum internationalen Hit und die Lieder des Contests traten schnell in Vergessenheit. So auch Levina, die deutsche Kandidatin 2017, und ihr Song “Perfect Life” – beide finden quasi nirgendwo mehr statt. Wie dem auch sei, im Mai nehmen wieder 42 Länder teil und diese müssen wohl analysiert werden, oder? Ab kommenden Dienstag folgen #Kandidatenchecks, Prognosen und natürlich regelmäßige Updates zu unserer deutschen ESC-Hoffnung 2018: MICHAEL SCHULTE! Was euch erwartet? Das erfahrt ihr in diesem Beitrag!

© EBU

Wie im letzten Jahr gibt es sie auch in diesem Jahr: Die Listen-Jury 2018! Ich habe einen Aufruf gestartet und vier Blogger haben sich bei mir gemeldet, die sich die Songs bereits angehört und ihre Meinung kurz niedergeschrieben haben. Diese werde ich unter den #Kandidatenchecks immer als Zitate veröffentlichen, außerdem stellt auch jeder Juror seine persönlichen Top10 auf – zu den jeweiligen Halbfinals als auch die Komplett-Top10. Cool, oder? Um die Juroren etwas besser kennenzulernen, habe ich mich etwas mit ihnen unterhalten und stelle sie euch nun der Reihe nach vor (:

Pierre Petermichl von der gleichnamigen Facebookseite
Die Facebook-Buchblogger-Community kann quasi ohne Pierre gar nicht mehr existieren. Auf seiner gleichnamigen Facebookseite veröffentlicht er regelmäßig buchige Fotos, teilt seine aktuellen Bücher oder stellt in kleinen Videos seine Neuzugänge vor! Außerdem ist er einer der Admins bei der famosen Bookgruppe “Zeilenspringer”, die aktuell über 10.000 Mitglieder aufzuweisen hat – das muss man erstmal schaffen! Für Pierre ist der ESC jedes Jahr PFLICHT, da er sich gerne neue und außergewöhnliche Musik anhört. Sonst ist er musikalisch breit aufgestellt: Deutsch, Pop, Dubstep oder auch ein guter Schlager gehören bei ihm zum Alltag. Doch Pierre’s Musikerherz schlägt besonders für Albanien – diesem Land fühlt er sich besonders verbunden und ist quasi Experte wenn es um die Charts des Landes geht. Damit kann er sein Wissen über ausländische Musikmärkte durchaus gut in seine Jury-Tätigkeit einbringen, wie er eindrucksvoll bereits letztes Jahr bewies – da war Pierre nämlich auch schon Teil der LISTEN-ESC-Jury. Viel Spaß also mit dem Jahrgang 2018, lieber Pierre!

© Pierre Petermichl

Lisa von Lisa’s Bücherleben
Wo fange ich an, wenn ich Lisa vorstellen möchte? Am besten bei dem visuell Auffälligsten: Der roten Kult-Brille. Auf der Leipziger Buchmesse war das mein Erkennungszeichen bei ihr und als ich sie persönlich kennengelernt habe, war ich sofort verliebt. Umso mehr freut es mich, dass wir nicht nur Blogger-Kollegen sind, sondern ich Lisa mittlerweile als Freundin bezeichne. Deshalb bin ich umso gespannter darauf, wie die Bloggerin von Lisa’s Bücherleben bei meinem ESC-Special mitwirkt – nunmehr zum zweiten Mal. Wer sie live und in action sehen möchte, darf außerdem gerne den YouTube-Kanal Die Librellis besuchen, dort liefert die junge Dame regelmäßig Buchvorstellungen, VLOGs und und und. Bei unserem ersten ESC-Gespräch gestand mir Lisa, dass sie i. d. R. eher auf die Außenseiter als auf die großen Favoriten steht. Das merkte ich auch letztes Jahr bei ihrer Favoritenwahl im Jahrgang 2017. Damit ist sie besonders qualifiziert, um die Dark Horses des ESC-Jahrgangs 2018 zu finden. Sie hält mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg, kritisiert aber immer mit ganz viel Herz. Ich freu mich, dass du dabei bist und wünsche dir ganz viel Spaß <3

© Lisa Helmus

Karin von Buchgefieder
Oh, bei der lieben Karin geht mir das Herz auf. Wir haben uns über Instagram kennengelernt und uns dann auf der Leipziger Buchmesse zum ersten Mal getroffen. Seitdem ist Karin für mich wie ein Stück Familie in der Buchcommunity. Und nicht nur das: Auch literarisch und bloggertechnisch schwingen wir oft auf einer Wellenlänge – sind manchmal aber auch oft konträer. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass Karin sich bereit erklärt hat Teil meiner LISTEN-ESC-Jury zu sein (: Mit ihrem sehr eigenen Geschmack mischt sie die Runde mit Sicherheit auf und ist so vielleicht jemand, der einen neuen Blickwinkel auf die Songs ermöglicht (: Danke, liebe Karin, dass du dich auf die Reise eingelassen hast – ich hoffe du hast ganz viel Spaß dabei und wirst auch in Zukunft Teil der Blog-Jury sein!

© Karin Hillig
Nachtrag: Karins Kommentare werden ab und an auch von ihrer Tochter Lena mitgezwitschert, das Mutter-Tochter-Gespannt verspricht also für sehr viel Zündstoff (: ich freue mich sehr über diese Facette und bin schon gespannt, was das heißt (:
Denise von Book by Lee
Denise ist eine wahnsinnig gute Freundin und quasi schon Teil meiner realen Familie. Dabei teilen wir die Liebe zu Büchern sowie guter Popmusik und Möpsen – also, der Hunderasse natürlich 😀 Die süße Maus ist wirklich Zucker und versprüht nicht nur auf Instagram unter everbook laufend gute Laune, sondern auch auf ihrem seit diesem Jahr existierenden Blog Book by Lee. Dort stellt sie regelmäßig Neuzugänge, Rezensionen sowie bookish stuff vor und zieht komplett ihr eigenes Ding durch – beste Voraussetzungen also, um in der bloginternen ESC-Jury zu sitzen! Denise hat einen sehr ähnlichen Geschmack wie ich, allerdings begründet sie ihre Entscheidungen total anders als ich, was ich mega feier! Außerdem gehört sie nicht – wie ich – zu den Hardcore-ESC-Fans und sieht so vielleicht auch ein paar Dinge gänzlich anders. Mal sehen! Ich wünsche dir, liebe Denise, ganz viel Spaß und tolle, einzigartige Erlebnisse auf der Reise zum ESC (:

© Denise Meier

 

Ist das nicht toll? Eine eigene Jury für diesen Blog und das schon zum zweiten Mal hintereinander – ich freu mich sehr über die Vier und bin total gespannt auf unsere Diskussionen (: Der erste #Songcheck zum ersten Halbfinale folgt am Dienstag, der zweite dann am Donnerstag – je eine Woche vor den Shows also. Zwei Tage vor den Shows gibt’s dann die Top10 der LISTEN-ESC-Jury zu den jeweiligen Shows (:
Das ist also der geplante Ablauf:
Dienstag, 8. Mai 2018: Meine Top10 während der Show (auf Facebook!)

 

Donnerstag, 10. Mai 2018: Meine Top10 während der Show (auf Facebook!)
Freitag, 11. Mai 2018: Die Top10 der LISTEN-ESC-Jury zum großen Finale
Samstag, 12. Mai 2018: Meine Top10 während der Show (auf Facebook!)
In der Woche vom 14. Mai: Die Gewinner, die Verlierer und Deutschlands Abschneiden