Eurovision Song Contest 2018: Unser Lied für Lissabon – der deutsche Vorentscheid

Eurovision Song Contest 2018: Unser Lied für Lissabon – der deutsche Vorentscheid

April 16, 2018 3 Von BenniCullen
Meine Süßen,

Im Februar war es so weit: Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2018 fand in Berlin statt und hatte nur eins zum Ziel – endlich die letzten Plätze beim eigentlich ESC-Event vermeiden. Deshalb hatte man sich ein komplett neues Verfahren überlegt: Mit Hilfe zweier Juries suchten die verantwortlichen Sender ARD und NDR nach geeigneten Kandidaten, die in einem Songwriting-Camp passende Lieder finden sollten. Das taten sie und arbeiteten fortan intensiv an der passenden Präsentation. Am 22. Februar 2018 traten dann die sechs Vorentscheidskandidaten Ivy Quainoo, Natia Todua, voXXclub, RYK, Xavier Darcy und Michael Schulte an. Diese mussten sich sowohl den Fernsehzuschauern als auch einer Fach- sowie Fan-Jury stellen. Nur wer alle drei Instanzen von sich überzeugen konnte, hatte eine Chance. Am Ende wurde es Michael Schulte mit seinem Lied “You Let Me Walk Alone” – einem Song, den er für seinen verstorbenen Vater geschrieben hat.


Hier seht ihr nun alle Beiträge zu diesem Event im Überblick – hier könnt ihr euch von 0 an informieren, wie es dazu kam, dass uns der Sänger aus Buxdehude im Mai beim Song Contest vertritt. Viel Spaß!

 
 
 
 
 
Das waren die Beiträge rund zum deutschen Vorentscheid 2018! Bleibt dran, im Mai gibt es dann die Beiträge zum eigentlichen Eurovision Song Contest. Ob das Ziel, aus den Bottom 5 zu gelangen, erreicht werden kann? Ihr erfahrt es i ESC-#Special 2018 – stay tuned!