Special zur 2. Staffel DOORS von Markus Heitz – Und ich wähle…

Special zur 2. Staffel DOORS von Markus Heitz – Und ich wähle…

August 11, 2019 0 Von BenniCullen

Herzlich Willkommen zu diesem Beitrag (:

Beim letzten Mal ging es darum, in die neue Welt von DOORS einzutauchen, die nunmehr in die 2. Staffel geht. Ich erwachte in einem dunklen Raum, konnte kurz mit Anna sprechen und habe Suna kennengelernt. Nun soll es darum gehen, für welche Tür wir uns entscheiden oder eher: Wen wir retten möchten: Den Wissenschaftler Pastinak? Den Reaktorleiter Nikitin? Oder wollen wir doch eher auf die Spur von Suna selbst gehen und wie es dazu kommen konnte, dass sie von Attentätern verfolgt wird? Wie ich mich entschieden habe und was das bedeutet, das erfahrt ihr jetzt…

… Die junge Frau stieß einen wütenden Schrei aus, zog mich an der Schulter mit und drängte mich, schneller zu laufen.
“Wir müssen hier weg, sonst sind wir geliefert.” Ich wusste, dass sie recht hat und hatte wohl genügend Adrenalin produziert, um eine schier unendliche Strecke laufen zu können. Wir bogen immer wieder ab, mal links, mal rechts, mal kurz nacheinander, mal nach gefühlt 500 Metern – es schien so, als wüsste diese Frau ganz genau was sie wollte. Nach einem langen Marsch quer durch die Frankfurter Innenstadt blieb sie plötzlich vor einer Häuserfront stehen.
“Stopp! Ich kenne hier jemanden. Wir können in den Keller, dort haben wir uns öfter getroffen.”
“Klar, Im Keller. Das beruhigt mich jetzt ungemein”, gab ich sarkastisch zurück, war allerdings froh einen Ort zu haben, an dem ich mich endlich ausruhen und in einen tausendjährigen Schlaf fallen konnte… es sei denn, diese Frau hat sonst was mit mir in einem dubiosen Keller vor.
“Keine Sorge, dort sind wir sicher”, gab sie mit einem Augenrollen zurück. Wir stiegen eine steile Treppe nach unten, öffnen eine alte Holztür und stehen in einer alten Waschküche.
“Das wird reichen. Ich weiß auch wo ein Laptop steht, den wir gebrauchen können. Ich bin Suna oder Nótt, wie mans nimmt – ich schätze jetzt weiß eh jeder wer ich bin.”
“Benni. Was wollten diese Kerle von dir? Und warum hatten sie Waffen?”
“Wenn ich das wüsste. Ich schätze allerdings es hat etwas mit meinem Auftrag zu tun.”
“Auftrag? Was bist du? Eine Hackerin?”
“Ganz genau. Und ich muss einfach herausfinden, wer mich verraten hat… komme was wolle!”
“Wundervoll. Kannst du mir auch dabei helfen meine Freundin Anna zu finden?”
“Wenn du mir dabei hilfst herauszufinden, wer hinter mir her ist. Einen Mann mit einem solchen Kick kann ich immer gebrauchen”, betonte sie und zwinkerte mir zu.
In meinem Kopf schrie alles nein, doch ich muss Anna einfach finden – egal um welchen Preis.
“Lass mich raten… Es geht bestimmt wieder um irgendwelche Türen, oder?”
“Woher weißt du das?”, sah Suna mich fragend an.
“Wenn du wüsstest, Mäuschen, wenn du wüsstest…”

Erklärung:

Manche von euch wissen jetzt vielleicht noch immer nicht, wofür ich mich entschieden habe – andere, die die Pilotfolge Drei Sekunden bereits gelesen haben, wissen bestimmt genau Bescheid. In dieser wird man vor die Wahl gestellt, welche Person man retten möchte. Dabei gibt es auch die Option, dass man gemeinsam mit Suna auf die Suche nach den Menschen geht, die sie umbringen möchte. Für mich klang das total interessant, weshalb ich mich für Vorsehung entschieden habe. Um was es da genau geht? Erfahrt es im…

Du hast dich für “DOORS – VORSEHUNG” entschieden? Dann begleite Milana und Anton bei ihrem Versuch, das Rätsel der Türen zu lösen und eine tödliche Bedrohung aufzuhalten:
Als Milana und Anton beim Ball einer geheimnisumwitterten Stiftung aufeinandertreffen, ahnen sie nicht, dass es kein Schicksal ist. Sondern ein Hacker namens Nótt dahintersteckt. Die Tochter eines russischen Wissenschaftlers und den jungen Schreinermeister verbindet eine bestimmte Sache, von der sie in diesem Moment nichts ahnen: ganz besondere Türen, die Unmögliches möglich machen. Und Metallsplitter.
Doch es kommt anders, als Nótt es plante, denn die Vorsehung hat eigene Pläne. Pläne, die unberechenbar sind: Unsterbliche befinden sich auf dem Weg, ausgesandt vor mehr als einem Jahrhundert, um eine Mission zu erfüllen.
Schon sind Milana, Anton und Nótt in einem Abenteuer, wie sie es sich niemals hätten ausdenken können. Denn es geht um wesentlich mehr als ihr eigenes Dasein…

Das erwarte ich von VORSEHUNG:

Spannung, Spannung, Spannung. Gepaart mit ein paar Intrigen, einem rasanten Schreibstil und Charakteren, die bis zum Äußersten gehen. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Rolle von Suna bzw. Nótt in Vorsehung noch am größten ist, was mir gefallen hat, da ich sie gleich nach der Pilotfolge sofort mochte. Ob das gut ist oder schlecht, das wird sich noch zeigen 😀 Ansonsten bin ich jetzt einfach mal gespannt, was mich in dieser Staffel erwartet, denn die Pilotfolge ist ja mit ihren 21 Seiten wirklich sehr viel kürzer gewesen als noch in Staffel 1, was bedeutet, dass ich noch richtig ins Buch finden muss. Darauf freue ich mich und bin schon ganz #excited, wo Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen der 1. und 2. Staffel liegen. Außerdem interessant: Auf den Büchern steht Thriller – ob da noch eine gehörige Portion Grusel auf uns zukommt? Ich werde es berichten!

HIER geht’s zur Verlagsseite (:

& HIER geht’s zu Amazon für weitere Informationen!

Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß – checkt unbedingt das Gewinnspiel aus (klickt euch HIER durch). Nächste Woche gibt es dann einen #LIVE-Leseeindruck, schaut deshalb auch hier nochmal unbedingt rein (:

XOXO,