Unser Lied für Israel: Der #Kandidatencheck

Unser Lied für Israel: Der #Kandidatencheck

Januar 22, 2019 6 Von BenniCullen

Herzlich Willkommen zu #Kandidatencheck!

Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest steht in den Startlöchern und ich möchte mich nun etwas mehr mit den Kandidaten beschäftigen. Dies wird in den nächsten Wochen vor dem nationalen Vorentscheid passieren, danach werde ich ein paar Gerüchte zu den Songs zusammenfassen, bevor es dann am Vorentscheidstag einen #Songcheck sowie einen #LIVE-Blog geben wird (: Jetzt aber erstmal der Fokus auf den Kandidaten, die diesmal fast gänzlich unbekannt und in der deutschen Musiklandschaft noch völlig neu sind.

Bild: NDR

Die Kandidaten

Die sieben Acts, die wir am 22. Februar 2019 in Berlin auf der Bühne sehen werden, haben einen langen Weg hinter sich (und auch vor sich): Aus über 900 Künstlerinnen und Künstlern wählte der NDR unter anderem sechs der sieben Acts aus, sodass 200 Sängerinnen, Sänger und Bands zwei Juries präsentiert wurden: Zum einen der Fan-Jury, der so genannten Eurovisions-Jury, zum anderen der Experten-Jury, bestehend aus ehemaligen Juroren aus 20 verschiedenen Länder in Europa. Diese wählten dann eine Top20 aus, die zu einem Workshop nach Köln eingeladen wurden. Dort nahmen sie vergleichbare Videos auf, die erneut der Jury vorgesetzt wurden. Daraufhin ermittelte man die sechs Top-Kandidaten, die beim Vorentscheid antreten werden: Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, lilly among clouds und Makeda. Diese Künstlerinnen und Künstler nahmen dann an einem Songwriting Camp teil, das über eine Woche in Berlin stattfand. Hier arbeiteten die Acts mit nationalen und internationalen Songwritern an möglichen Liedern für Israel.

Während dieser Zeit gab es aber auch noch einen anderen weg: Die Suche nach dem perfekten Act für den perfekten Song. Die Verantwortlichen erhielten nämlich auch von anderen Songwritern fertige Songs, die ihnen vorgeschlagen worden sind und den Juries ebenfalls vorlegt wurden. Dabei gefiel den Juries und allen anderen Instanzen der Song Sister sehr gut. Daraufhin begab man sich auf die Suche nach den optimalen Sängerinnen dafür – und fand sie in Form von Carlotta Trumann und Laurita, die das Duo S!sters bilden. Der Song wurde von internationalen Songwritern Laurell Barker (u. a. verantwortlich für Vorentscheidssongs in Schweden, Großbritannien und dem Schweizer Beitrag 2018, “Stones”) und Thomas Stengaard (“Only Teardrops” von Emmelie de Forest sowie “You Let Me Walk Alone” von Michael Schulte) verfasst sowie von der Schweizer Songwritern Marine Kaltenbacher und dem Franzosen Tom Oehler.

Somit ergeben sich für die Show folgende Acts:

Aly Ryan – “Wear Your Love”

BB Thomaz – “Demons”

Linus Bruhn – “Our City”

Gregor Hägele – “Let Me Go”

S!sters – “Sister”

lilly among clouds – “Surprise”

Makeda – “The Day I Loved You Most”

In den #Kandidatenchecks werde ich auf bisher veröffentlichtes Material der Künstler eingehen, gebe Einblicke in ihren musikalischen Werdegang und bewerte ihr Potenzial für den internationalen Wettbewerb. Außerdem gebe ich ein paar Infos zu den individuellen Songs – den Songwriter, Entstehung und manche Inhalte kennen wir bereits.

Seid also gespannt, was auf euch zukommt, am Freitag gibt es den ersten Check!

Bis dahin eine wunderschöne Woche,