Unser Lied für Israel: Das große Special zum ESC-Vorentscheid 2019 – Die Ankündigung

Unser Lied für Israel: Das große Special zum ESC-Vorentscheid 2019 – Die Ankündigung

Januar 16, 2019 3 Von BenniCullen

Herzlich Willkommen zu diesem Beitrag!

Wie jedes Jahr ist es mal wieder so weit: Der deutsche Vorentscheid Unser Lied für Israel zum Eurovision Song Contest 2019 steht in den Startlöchern und wie auch in den Jahren zuvor gibt es natürlich wieder ein Special zu diesem Event – genauso wie dann zum eigentlichen Event im Mai 2019. Lange war es still um den deutschen Vorentscheid, auch auf diesem Blog: Lediglich im Juli 2018 ging ein Beitrag mit möglichen Kandidaten online, seitdem erfolgte nichts mehr. Normalerweise habe ich immer die Gerüchteküchen zusammengefasst, dies war dieses Jahr aber gar nicht nötig, denn die Verantwortlichen beim NDR/ARD waren sehr zeitig dran und veröffentlichten recht bald ihre Kandidaten – doch von vorne!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=i9K157_5vCM

#Update: Mai 2018 bis jetzt

Wir kennen die Story: Michael Schulte fuhr im Mai 2018 als Underdog zum Contest nach Lissabon und kam als Sieger zurück… zumindest für deutsche Fans. Dann nach Jahren der letzten Plätze beschaffte uns Michael mit seiner emotionalen Ballade “You Let Me Walk Alone” einen grandiosen vierten Platz und stürmte daraufhin die Charts europaweit: In Deutschland erreichte er Platz 3 (die beste Platzierung seit 2012!) und auch in den Niederlanden, Dänemark, der Schweiz und Österreich etablierte sich der Song zum Radiohit. Daraufhin rief der NDR bzw. ARD bereits eine Woche nach dem großen ESC-Finale zu Bewerbungen für den kommenden Jahrgang 2019 auf und startete seine Suche nach möglichen Sängerinnen, Sängern und Bands. Dies blieb aber unter Verschluss, lediglich ab und an sickerten Informationen durch. So bewarb sich beispielsweise der Sänger Drangsal, nur um dann seinen Hate gegenüber dem deutschen ESC-Team zu äußern, nachdem er eine Absage erhielt. Egal, das deutsche Team war fokussiert und erhielt insgesamt knapp 1000 Bewerbungen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=N4YwSy4Q9k0

Daraufhin erfolgte eine Auswahl durch die Verantwortlichen, sodass insgesamt 200 Beiträge zweier Juries präsentiert wurden. Zum einen durfte die Eurovision-Jury Punkte vergeben, diese besteht aus 100 Fans, die den Geschmack Europas abbilden sollen, zum anderen durften 20 Experten abstimmen, die bereits beim ESC Juroren waren. So kam eine Top20 zustande, die dann zu einem Workshop nach Köln im Oktober 2018 eingeladen worden sind, um ein Bewerbungsvideo für die nächste Phase aufzunehmen und an ihren Fähigkeiten zu arbeiten. Daraufhin stimmten die beiden Juries erneut ab und so gelangen wir zu den ersten sechs Kandidaten des Vorentscheids: Aly Ryan, BB Thomaz, Linus Bruhn, Gregor Hägele, lilly among clouds und Makeda überzeugten die Juroren mit ihrer Stimme, ihrer Ausstrahlung und ihrer Performance und dürfen sich Vorentscheidskandidaten nennen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=T7fQwuIrAk4

Im nächsten Schritt wurde ein fünftägiges Songwriting Camp mit den Kandidaten im November in Berlin abgehalten. Hier sollte mit nationalen und internationalen Songwritern an möglichen Songs für den Vorentscheid gearbeitet werden (übrigens ist das Songwriting Camp genau die gleiche Veranstaltung, bei der Michael Schulte im letzten Jahr sein “You Let Me Walk Alone” geschrieben hat). Die dabei entstandenen Songs (jeder Artist hat insgesamt vier Songs mit vier verschiedenen Teams verfasst), die dann erneut den beiden Juries präsentiert worden, die diese bewertet haben. Hier entstand dann eine Rangliste. Letztendlich diente die allerdings nur als Beratungspunkt, mit welchem Song die Kandidaten beim Vorentscheid antreten, das blieb ihnen überlassen. Zusätzlich zu den Acts aus dem Songwriting Camp, konnten Künstler aber auch Songs einreichen, die außerhalb des Songwriting Camps entstanden sind, sodass es durchaus möglich war, dass neue Sängerinnen oder Sänger bzw. Bands zum Line-Up hinzukommen (so genannte Complete Acts). Außerdem wurden dem NDR weitere Songs zugeschickt, denen lediglich ein Artist fehlte. Hier begab sich der NDR bei zwei Songs auf die Suche nach Künstlern und wurde bei einem auch fündig. Im Januar wurden dann die Titel des Songs bekannt gegeben…

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gtS2uqg84Zg

Die Acts des Vorentscheids 2019

So kam es also, dass neben den vorher bereits bekannt gegebenen Acts ein weiterer Act hinzu kam: Das Duo S!sters, bestehend aus Carlotta Truman und Laurita, waren also weder beim Workshop in Köln, noch beim Songwriting Camp und sind trotzdem im Vorentscheid – Dinge gibt’s, die gibt’s gar nicht 😀 Somit sieht die Liste dder Kandidaten und Songs so aus:

Aly Ryan – “Wear Your Love”

BB Thomaz – “Demons”

Linus Bruhn – “Our City”

Gregor Hägele – “Let Me Go”

S!sters – “Sister”

lilly among clouds – “Surprise”

Makeda – “The Day I Loved You Most”

Das sind sie also: Die Sängerinnen und Sänger samt Songs! Einer dieser sechs Kandidaten wird Deutschland beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv vertreten. Und was erwartet euch jetzt auf diesem Blog?

Der #Kandidatencheck 2019

Wie jedes Jahr gibt es auch in diesem Jahr die so genannten Kandidatenchecks, bei denen ich euch die Künstler und Künstlerinnen etwas näher vorstelle, euch einen Hintergrund liefere und Musikbeispiele aus deren Repertoire gebe. Diese Checks werden sich tatsächlich bis circa eine Woche vor dem Vorentscheid ziehen und starten ab dem 25. Januar. Außerdem wird es in der Woche vor dem Vorentscheid einen #Gerüchteküchen-Beitrag zu den Songs geben, denn natürlich gibt es ein paar Gerüchte zu den Songs und der Art und Weise, wie diese so sind 😉 Zusätzlich werde ich aber am 22. Februar (also am Tag des Vorentscheids) einen #Songcheck veröffentlichen, denn da werden die Lieder auch auf allen Streaming- und Downloadplattformen verfügbar sein. Und natürlich wird es dann am Vorentscheidstag auch einen #LIVE-Blog geben, bei dem ich euch hautnah mitnehme und euch meine Meinung als auch die Meinungen meiner Gäste verraten werde (: Nach der Show soll es dann auch ein Fazit geben, den dann irgendwann danach.

Findet ihr gut oder wünscht ihr euch noch andere Beiträge? Lasst es mich gerne wissen, ich bin für alles offen (: Die Österreich und Schweiz werden ihre Acts und Songs an einem Tag bekannt geben (also ohne Vorentscheid), dazu möchte ich auch gerne Beiträge veröffentlichen, insofern es meine Zeit zulässt – letztes Jahr war das leider nicht der Fall. Dieses Jahr wird aber alles anders 😀

Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag und bis ganz bald,